Spende

Betrag eingeben

Viele Telegraphisten erinnern sich auch im hohen Alter noch gern an die ersten Gehversuche in dieser Betriebsart und an denjenigen, der sie damals „an die Hand nahm“. Einige stehen heute selbst als CW-Lehrer zur Verfügung. CW-Kurse vermitteln zwar die Grundkenntnisse, lassen die OPs nach bestandener Prüfung aber oft allein mit dem Gelernten. Selten und mehr nach dem Zufallsprinzip finden sich dann Lehrer und Schüler auf dem OV-Abend zusammen und vereinbaren Skeds, um auf dem Band die Betriebspraxis zu fördern. Bei vielen siegt dann aber doch bald die Angst, überhaupt auf dem Band zu erscheinen und sie greifen (ausschliesslich) zum Mikrophon.

In Anlehnung an das "Code Buddy"-Programm unserer Schwestervereinigung FISTS bietet auch die AGCW eine Plattform an, um Anfängern die ersten Gehversuche zu erleichtern und Wiedereinsteigern die nötige Sicherheit zu vermitteln; ohne die Gefahr, auf dem Band nicht bestehen zu können.

Nach der Abschaffung der Telegraphieprüfung ist es zwar theoretisch möglich, die Morsetaste zu schwingen. Funkkontakte in Telegraphie lassen sich aber so gut wie gar nicht ohne Grundkenntnisse und ÜBUNG abwicklen. Nötig ist also eine Portion Praxis und Sicherheit. Temposteigerung kommt dann schnell von allein. Die Aufforderung „QRS“ wird leider manchmal ignoriert, und dem Anfänger/Wiedereinsteiger wird von schnellen uneinsichtigen OPs der Spaß genommen. Er stiehlt sich mit „sri hr tel“ vom Band und greift u.U. nie wieder zur Taste.

Ziel dieses Programms ist es, erfahrene CW-OPs mit Anfängern oder solchen OPs zusammenzubringen, die ihre Fähigkeiten erweitern wollen durch Praxis auf dem Band - direkt von OP zu OP. Eine Mitgliedschaft in einem Verein ist dafür nicht erforderlich. Anfragen zum Programm, zu einem Helfer / Elmer unter Nennung der zu erfüllenden Erwartungen, oder auch das eigene Angebot, ein Elmer zu werden, können gerichtet werden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Kontaktaufnahme erfolgt über den Koordinator, der die Datenbank der zur Verfügung stehenden „Helfer“ sowie der Gesuche pflegt. Er sucht den passenden Partner und teilt dessen Daten dem Interessenten mit. Elmer und Interessent setzen sich danach direkt miteinander in Verbindung. Der Verwaltungs- und Lenkungsaufwand soll dadurch für alle Seiten so gering wie möglich gehalten werden. Zu welcher Zeit was auf welchem Band praktiziert oder geübt wird, vereinbaren „Schüler und Lehrer“ selbständig. Die Plattform dient ausschließlich der gezielten Kontaktaufnahme.


Einsteiger
... hat Grundkenntnisse in CW durch einen örtlichen Kurs oder Selbststudium und ist zumindest auf UKW in CW qrv.
Wiedereinsteiger
... hat früher einmal CW gelernt, die Taste aber länger nicht mehr geschwungen und möchte seine Kenntnissse auffrischen oder erweitern.
Helfer
... ist praktizierender Telegraphist, der ausdrücklich seine Bereitschaft erklärt hat, anderen beim Neu- oder Wiedereinstieg im Sinne dieses Programms behilflich zu sein.


Ansprechpartner und „Morsefreund“-Koordinator
Marcus Pöpping, DF1DV
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!