Spende

Betrag eingeben

AGCW Freundschafts-Aktivität

Aufgrund der in den Jahren 2012 und 2013 gesammelten guten Erfahrungen mit einer auf 40m beschränkten Aktivität startet die AGCW in Ablösung von AGCW-40-x eine erweiterte Anschlußaktivität ab dem 29. März 2014. Diese läuft im ersten Jahr bis zum 31. Dezember und in den Folgejahren, also ab 2015, jeweils vom 1. Januar bis zum 31. Dezember.

    • Ziel der Aktivität: Förderung der Freundschaft unter Telegraphisten. Es geht darum, einfach nur Konversation zu pflegen, fernab von jeglichem Kontest-Getümmel und weitgehend auch auf Frequenzen, die durch den Bandplan ausdrücklich vom Kontestbetrieb befreit sind.
    • Teilnehmer: Jeder lizenzierte Funkamateur ist eingeladen sich an der Aktivität zu beteiligen.
    • Leistungskategorien: 1. ≤10W, 2. ≤100W, 3. >100W.
    • Frequenzen: Die jeweils hochfrequenten 5kHz der CW-Segmente aller Amateurfunkbänder.
    • Betriebsart: A1A (keine automatische Dekodierung). Der langsamere QSO-Partner bestimmt das Tempo.
    • Austausch: Kein vorgeschriebener Austausch. Diese Aktivität ist das Gegenteil eines Wettbewerbs. Nicht Konkurrenzdenken und Kurz-QSOs, sondern Freundschaften fördernde lange Funkverbindungen stehen im Vordergrund.
    • QSO-Dauer: Jedes QSO dauert mindestens 10 Minuten. QSOs mit ein und derselben Station dürfen aneinandergereiht werden, auch ohne Pause.
    • Joker: Eine Teilnahme am montäglichen AGCW-Net einschließlich ZAP-Verkehr zählt wie ein QSO.
    • Auszeichnungen: Je Leistungskategorie winkt dem Teilnehmer mit den meisten Verbindungen ein Gutscheinpreis.
    • Logs: Datum (einmal pro Tag genügt), Uhrzeit von-bis (UTC), Rufzeichen der Gegenstation, Arbeitsfrequenz auf 1kHz genau. Logs können monatlich bis zum 7. des Folgemonats beim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Edmund H. Ramm, DJ6UX, Anderheitsallee 24, Bramfeld, 22175 Hamburg ein- bzw. nachgereicht werden. Der jeweilige Zwischenstand wird im AGCW-Telegramm (montags 1800UTC 3563kHz), in der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und unserem Webauftritt veröffentlicht.