AGCW-DL-VHF/UHF-Contest Juni 2016

Auswertung von Manfred Busch, DK7ZH, AGCW-DL #1537


Ergebnisse der Klasse A, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL0GRH 6896 26 JO61SH 4 17 600
2 OK1IVU 4767 20 JN69QS 4 14 499
3 DL1ASA/P 4336 26 JN49JR 3 17 454
4 DL1KAS 3149 15 JO30ST 4 13 483
5 DF3OL 957 5 JO52EJ 1 4 246

Ergebnisse der Klasse B, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL2YDS 13549 42 JO42FK 4 26 630
2 DK2GZ 11850 45 JN49GB 5 24 654
3 DF6MU 8317 29 JN58WF 4 21 561
4 DL4KUG 6390 17 JO64PB 2 13 646
5 DK2RT 6386 26 JN47IV 4 16 654
6 DL2BRW 5574 19 JO72GI 3 15 629
7 DL0CW 5234 20 JO42JW 3 16 574
8 DL2BJB 5095 20 JO42PT 3 15 546
9 DL2FDL 4348 22 JO40LN 4 16 553
10 DL9MFY 3873 14 JN58SD 5 10 535
11 OK1FEN 3346 11 JO70NB 0 10 592
12 DL1AWM 3125 13 JO51CH 3 12 458
13 DL6SRD 2295 10 JN48PT 3 8 393
14 DK1GS 2232 6 JO54KH 1 6 541
15 DK9TF 1748 10 JO31NF 3 7 416
16 DM1PIO 1742 6 JO72BM 2 5 482
17 DM7N 853 7 JO42CN 1 4 434
18 DF1IAR 851 10 JN48HV 4 8 349
19 DK0HAN 849 6 JO31LE 3 5 396
20 DL4DG 801 5 JO31PL 2 5 342

Ergebnisse der Klasse C, VHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DK0OG 23491 60 JN68GI 11 36 896
2 DF0MU 21988 65 JO32PC 6 33 696
3 F6KFH 20718 61 JN39OC 5 28 693
4 DL2OM 17989 61 JO30SN 7 32 712
5 DK5DQ 15812 48 JO31QH 5 25 720
6 DL2ARD/P 15558 55 JO60AR 8 33 751
7 DL2ZA 12160 44 JN59VL 8 32 757
8 F6HJO/P 11737 26 JN27FJ 4 18 665
9 DL8NBJ 11482 40 JO50SF 8 25 736
10 DL3AMI 10590 40 JO50MX 6 27 676
11 OL1B 9662 25 JO80IB 5 19 695
12 G4SWX 9580 19 JO02RF 2 12 897
13 DF0WF 9452 27 JO62XR 3 17 654
14 DK2CK 9206 33 JO42CG 6 24 642
15 HB9CLN 9192 29 JN47CE 4 16 600
16 HB9CQL 6944 29 JN37UM 4 15 510
17 DJ9MH 6351 24 JO50FA 5 18 673
18 DK0SU 5736 23 JN48NR 5 18 668
19 DL3DTH 5724 23 JO61UE 4 17 518
20 DJ5QX 5669 21 JO41PW 4 16 613
21 DF4OR 5640 27 JN49CD 5 18 585
22 DL7JOM 5343 19 JO62TF 4 14 696
23 OK1SC 3891 11 JO70OB 2 8 597
24 DL5XL 3061 11 JO43GI 3 7 622
25 SP2CNW 2578 5 JO93AI 2 5 676
26 SP9BNM 2481 6 JO90LD 2 6 528
27 DL8L 2086 12 JN49EL 3 10 330
28 DJ3AK 2061 7 JO52GJ 2 7 472
29 HA2ML 1946 5 JN97CO 2 5 568
30 DJ2IA 883 4 JO61WN 2 4 452
31 DL1JEN 110 2 JO60FM 1 2 73

Ergebnisse der Klasse A, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL0CW 102 2 JO42JW 1 2 60
2 DL1KAS 28 1 JO30ST 1 1 28

Ergebnisse der Klasse B, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DK2GZ 1755 8 JN49GB 2 7 474
2 DL2YDS 1351 6 JO42FK 1 5 404
3 F6KFH 939 5 JN39OC 1 4 345
4 DL2FDL 713 4 JO40LN 1 4 236
5 DJ2IA 275 1 JO61WN 1 1 275
6 DL1JEN 73 1 JO60FM 1 1 73

Ergebnisse der Klasse C, UHF:

Platz Rufzeichen Punkte QSOs QTH DXCC WW-Loc ODX
1 DL2OM 4503 17 JO30SN 4 11 625
2 DL8QS 3102 9 JO43KH 2 7 535
3 DL8NBJ 2591 10 JO50SF 3 9 749
4 DL2ZA 2358 10 JN59VL 2 9 658
5 DL3AMI 2285 9 JO50MX 3 8 499
6 DF0WF 672 2 JO62XR 1 2 392


Checklog: DP5V: OP DL5DSB

VHF-Logs: 56
UHF-Logs: 14



Alle teilgenommene Stationen aus der Karte ersichtlich:
rot: Log vorhanden, grün: Log nicht vorhanden





Kommentare

Ich hoffe im Einverständnis der Einreicher hier ein paar Textpassagen wieder zu geben:

DF0MU: OP: DL6YEH 3h spontan ins Rennen gegangen. Gute Beteiligung bei ehr mäßigen Bedingungen. Die enormen Regenwolken machten auch in der Ferne so manches vermeintlich leichtes QSO zur Qual. Die Konkurrenz hieß auch dieses Mal F6KFH und DL2ARD/p. Wir waren von der QSO-Zahl dicht beisammen, mal sehen was unser Ergebnis wert sind. Ein Kabelbruch in der Elbug und ein (rechtzeitig erkannter) vermutlich durch die schweren Gewitter abgerauchter VV brachte nochmal Stress in die ansonsten im entspannte AGCW-Kontest Umgebung. Immer wieder gerne und zudem ein gutes "Rig-Check-Up" für den UKW-Juli Contest

DF0WF: OP: DL2BWH Hier starkes QRN. Hatte den Eindruck, nicht viele Stationen QRV. Die letzte Stunde nur 3 QSOs. 432 MHz nur 2 QSOs. Also bis zum September.

DF3OL: Conds waren dürftig.

DJ5QX: Diesesmal zu Besuch beim 40-jährigem Jubiläum des Weserberglandrelais DB0BPY. Bestes Wetter und eine tolle Feier. Daher jede Menge interessierte Zuschauer und Gespräche aber weniger QSOs :-) Im Hintergrund ist der neue Antennenmast des Relais zu sehen. Siehe Foto1 und Foto2

DK0HAN: OP: DF5FD Höhe 60 m über N.N. WSG 84

DK0SU: OP: DF7SA

DK2GZ: Habe diesmal auch 70cm mitgemacht, aber dass kann man sich schenken. Die eine Stunde nutzt man eher für den Abbau der Station. Eigentlich wollte ich es mir einfach machen und nur den TS-790 für beide Bänder nehmen mich dann aber doch für Transverterkombination entschieden. Wobei 20 Watt auf 70cm mit den spitzen Antennen mehr einem Messerwerfen entspricht. Da der 70cm VV noch nicht wieder am Mast oben ist, war er halt hinter dem LT70S Transverter. Gefühlt insgesamt etwas geringere Beteiligung und ab und zu auch mit dem Regen QRN zu kämpfen gehabt. Erstaunlich, dass ich nur einen OK im Log habe. Ist normalerweise meine Schokoladenseite. Dafür hat G4SWX angerufen. Es gabe am Vormittag noch Sporadic nach UX und YO, aber Gott sei dank zum Contest normale Condx. Die neuen Batterien an DK0WT haben ohne irgendwelche Probleme die Sache überstanden, hatte immer 12,5 Volt auf der Anzeige im Shack. Die 12.500 Punkte auf 2 Meter sind wohl für den Juni ganz ordentlich. Hier ein Foto

DK2RT: Es waren Gewitter und Regen angesagt, also Antenne wie immer und Aufbau im Inneren des Autos, siehe Bilder. QSOs mit einigen leisen Stationen gestaltete sich schwierig, da viel QRN und QSB. Das Lesen verstümmelter Zeichen wäre leichter, wenn diese langsam(er) gegeben würden. Versorgung diesmal mit 2x17 Ah Bleigel. Haben 2,5 h durchgehalten, dann wars aus. So wurde der PKW Akku angezapft, der machte aber schon nach einer halben Stunde schlapp (7 Jahre alt, keine 5 Ah mehr...) . Daher Beendigung Contest 10 min vor Schluss. Zwischendurch ein Starkregen, QSO fahren wegen Lärm 10 min lang unmöglich. Gewitter kam aber keines. Cuagn im Herbst und Dank an Manfred für die Auswertung. Siehe Foto1 und Foto2

DL0CW: OP:DL5BAW

DL0GRH: OP: DJ5NN Eine Antenne ist der beste Hochfrequenzverstärker! Diesmal nicht mit Hilfsantenne von zu Hause, sondern mit 2 x 8 Elementen vom Conteststandort DM5A/DL0GRH qrv, da macht es auch mit kleiner Leistung Spaß. Siehe Foto

DL1ASA/P: Leider habe ich kein 70cm-Log, ich habe in den ersten 5 Minuten nichts gehört und es bahnte sich ein heftiger Regenschauer an, also alles schnell zusammengepackt und dann fing es auch ordentlich an zu regnen.

DL1KAS: Auf dem Campingplatz ca 250m über Null

DL1KAS: Auf dem Campingplatz ca. 250m überr Null

DL2OM: Nach Abflauen der 50-MHz-Bedingungen mit 75minütiger Verspätung in den Kontest eingestiegen. Da lagen einige Mitstreiter schon bei > 40 QSOs. Teilweise sehr schöne Signale vor allem aus dem benachbarten Ausland.

DL2YDS: Auch das kleinste und zugleich nördlichste Mittelgebierge in DL, der Stemweder Berg, ist oben auf den Höhenlagen dicht bewaldet, somit findet man hier keinen guten Portabel Standort. Jedoch an Hängen kann man durchaus einige geeignete freie Stellen finden, obwohl dann immer eine Richtung blockiert ist, so z.B. hier in JO42FK. Ein freies Fenster von SW über S-O bis NO. Insgesamt 42 QSOs - Klasse B. Der Portabelbetrieb machte wieder Spaß bei angenehmen Temperaturen, mal Sonne, mal Regen. Siehe Foto1 und Foto2

DL2ZA: Leider war die Freude etwas durch das QRN getrübt. Die Signale waren nur schwer im Geprassel durch elektrisch geladenen Regen zu entziffern. Einige Anrufen waren so leise, dass sie nur durch das Ändern des Rauschen zu entziffern waren. Es haben sehr viele leise Stationen angerufen mit denen kein QSO zustande kam. SRI Da macht es auch keinen Sinn, wenn die Gegenstation selbst nach der dritten Nachfrage weiter mit Tempo150 sein Rufzeichen gibt und das dann auch nur einmal. Das Nachdrehen der Antenne braucht einfach Zeit um die Verbindung zu ermöglichen. Zusätzlich war auch noch sehr viel QSB vorhanden. Stationen die beim Anruf gut zu lesen waren sind nach der Tastenübergabe nur noch im Rauschen zu erahnen gewesen. ODX war auf 2 Meter G4SWX mit 757 Km und auf 70cm OZ6OL mit 658 Km. Aber es hat wieder viel Spaß gemacht. Die Zeiten sind gerade richtig damit es einen nicht langweilig (auf 70 etwas) wird.

DL4KUG: Bedingungen auf 2m waren OK. Leider haben zu wenig Stationen ihre Antenne Richtung NE gedreht.

DM1PIO: Leider hat ein starkes Gewitter mir die Weiterarbeit nach 15:10 UTC regelrecht „verhagelt“.

DM7N: OP: DL4MFM Ein heftiges Gewitter bereitete ein vorzeitiges Ende, die Morseelektronik hat den Regenguss nicht vertragen und ließ nicht mehr langsamer als die gefühlten 50 WpM einstellen. Das war mir dann doch ein wenig zu schnell und zudem auf dem Aussichtsturm zu ungemütlich.

F6HJO/P: Hat Spass gemacht, trotzt Bedingungen, die wahrlich schlecht waren

F6KFH: Wie immer viel freude und betrieb bei diesem contest wobei am anfang starkes qrm durch regen présent war aber dann ging es.ich wollte diesmal ein neues antennen setup ausprobieren und zwar 2 X 11EL in eine richtung und 2X14EL in einer anderen aber dann tauchte ein technisches problem auf das ich wegen zeitgang nicht lösen konnte. Ich bin dann einfach mit 2x11 los gefahren.Schade war das einige stationnen im rauschen ankammen so das ein qso unmöglich wurde . Danke an alle teilnehmer 73 de f6hok Michel

F6KFH: zum ersten mal dabei mit 4x13el Dk7zb (spitzisch Hi!!)und 25w Das ist halt schon ein anderer sport wie auf 2m !! Danke an alle stationnen 73 de f6hok Michel

HB9CLN: Habe nach längerer Zeit mal wieder vom Blosenberg aus mitgemacht, etwa 300m südlich des stillgelegten Mittelwellensenders Beromünster, auf 802m über Meer. Ich war pünktlich eine halbe Stunde vor Contest-Beginn oben, ebenso pünktlich zog ein dickes Gewitter durch, so dass zuerst mal im Auto däumchendrehen angesagt war. Um 16h dann im Regen eilig aufgebaut. Eher geringe Beteiligung und sehr variable Ausbreitung, DL7JOM laut beim Anruf und anschliessend nur noch knapp wahrnehmbar, schade; schön dafür das ODX mit DL0GRH Klasse A! Und kurz vor Contest-Ende noch eiliger abgebaut, da nun auch akustisch wieder Donner zu hören war (im Kopfhörer gabs dauernd Blitze zu hören). RIG IC202, PA 100W, LNA CF300, 7-Element DK7ZB 5m über Grund.

HB9CQL: KLUBHAUS 355 mÜM.

OK1FEN: Not so many stations. Normal conditions.

OK1IVU: Also my photo from my Ham Shack .I have tcvr Elecraft KX3 and on 2 m has only 3 watts. 5 element antenna DK7ZB on the roof of the block of flats with rotator. I live in a city Pilsen. Thank's for nice contest. Vlada OK1IVU 73 !

Die nächsten Contesttermine bitte vormerken: 24.09.2016, 01.01.2017


vy 73/55 de Manfred, DK7ZH
Member of AGCW 1537, RRDXA, HHC 2218
e-mail: manfred@dk7zh.de homepage: http://www.dk7zh.de

ACHTUNG: Die Original-Ausschreibung kann hier abgerufen werden

Folgende Freeware bzw. Shareware-Logprogramme können benutzt werden:
- Freeware HAM AGCW UKW http://www.qslonline.de/hk/eigen/kontest.htm#hamagcwukw
- Shareware UcxLog - Log and Contest Program http://www.ucxlog.org
- Freeware WinContest von DD3KU