Schlackertastenabend

Ziel

Aktivierung der halbautomatischen Tasten (Bugs). Alle Telegrafistinnen und Telegrafisten sind eingeladen, das 80-m-Band
mit dem markanten Sound ihrer halbautomatischen Tasten (Bugs) zu beleben.

Band und Betrieb

80m (3.510 – 3.560 kHz). Der Bandplan der IARU Region 1 ist zwingend einzuhalten!

Nur CW (A1A). Es sind ausschließlich halbautomatische Tasten (Bugs) erlaubt.

  1. Anruf: cq bug
  2. Zu Beginn eines QSO sind beide Rufzeichen zu senden. Beispiel:
    DL1ABC de DL9XYZ
  3. Rapport: RST + fortlaufende 3-stellige QSO-Nummer (ab 001) + Jahr, in dem der OP erstmalig eine halbautomatische Taste meisterte.
    Beispiel: 599/017/89 (für 1989)

Wertung

  1. QSO-Punkte: Jedes vollständige QSO zählt einen Punkt. Jede Station darf nur einmal im Log stehen.
  2. Gesamtpunkte: Summe aller QSO-Punkte

Termin

Jeden dritten Mittwoch im Februar und jeden zweiten/dritten Mittwoch im Oktober von 1900 bis 2030 UTC. Die exakten Termine finden sich im AGCW-Veranstaltungskalender.

Auszeichnung

Für die Teilnehmer wird eine PDF-Urkunde zum Exportieren erstellt.

Austausch

Signal-Rapport/Lfd. QSO-Nr. ab 001/Jahr.

Betriebsart

Nur CW (A1A) - Nur Bugs

Auswerter

Volker Enderlein, DJ9BM Gottfried-Keller-Str. 7a D-53757 Sankt Augustin, E-Mail semiautomatic@agcw.de

Logs

Log-Angaben:
Zeit (UTC), Call, Rapport gesendet/empfangen, Punkte, zusätzlich Angabe des Bug-Typs                                      (Optional: Serien-Nummer und Baujahr falls vorhanden)

Elektronische Logs:
Akzeptiert werden gängige Logformate als TXT-Dateien, wie Cabrillo, jedoch keine Papierlogs!

Eine Beispiel-Datei im Cabrillo-Format kann hier betrachtet werden. Log-Dateien können per E-Mail oder über das Formular am Ende dieser Seite eingereicht werden.

Abgabe

Spätestens 14 Tage nach Ende des Wettbewerbs. Verspätete Einreichungen können nicht berücksichtigt werden.

LOG EINREICHEN

Fragen zum Contest?

Wir stehen Rede und Antwort!