AGCW-DL-VHF/UHF-Contest Juni 2019

Auswertung von / Evaluation of: Mario Fietz, DL4MFM, AGCW-DL #1546 für Manfred Busch, DK7ZH, AGCW-DL #1537

Stand / State: Mittwoch, 20.06.2019 11:12z

Conteststart am / Contest Start on: 15.06.2019 von 1400 bis 1759 UTC

Einsendeschluss / Deadline: Montag, 01.07.2019


Aus aktuellem Anlass ein Hinweis zu den Logs: Dass einmal eine Nummer doppelt vergeben wird oder eine Nummer ausgelassen wird, kennen sicher viele. Das kann passieren und ist kein Beinbruch. Bitte die Logs so einsenden, wie die QSOs gemacht wurden. Dann ist das alles kein Problem.
Bisher sind folgende Logs eingegangen / So far, the following logs received :

VHF : Siehe hier

UHF : Siehe hier

Kommentare

Ich hoffe im Einverständnis der Einreicher hier ein paar Textpassagen wiederzugeben:

Ueli, HB9CEJ schreibt, dass er vom Sternenberg in 900m Höhe qrv war. "Die Bedingungen waren mässig, es hat aber trotzdem wieder Spass gemacht."


Hans-Joachim, DM1PIO, musste 3x wegen Gewitters abschalten, weiter meint er: "Auffällig war für mich, dass ich nur wenige Stationen in einem schmalen Korridor gehört und schließlich arbeiten konnte."


Heinz, HB9BOS, findet es schade, dass zum gleichen Zeitpunkt der 50MHz Contest läuft, weiter meint er: "... die Bedingungen waren von meiner Seite schlecht, hoffe das nächste Mal wird es besser."


Mario, DL4MFM/p, war auf "seinem" Aussichstturm. Der Turm war von einer großen Gruppe CB-Funker okkupiert, die alles verkabelt und mit Antennen bestückt hatten. Normal sollte das kein Problem sein, jedoch haben sie das ganze 2m Band zugespratzelt. Trotzdem sind ein paar schöne Verbindungen ins Log gekommen : "Dieses Mal nur Checklog"


Martin, DK7ZB, meint, dass die Aktivität deutlich eingeschränkt war: "Woran lag das?"
Anmerkung von DL4MFM: Ich habe keinen Zugriff auf die E-Mail-Liste für die Einladungen/Erinnerungen zum Kontest, vielleicht hat es auch damit etwas zu tun. Hier muss erstmal wieder ein E-Mail-Stamm aufgebaut werden.


Mathias, DJ5QX, hat der Contest, wie immer, großen Spaß gemacht: "besonders als am Ende noch G4SWX mit 599+ ins Log kam"


Günter, DLØHAL (DL1HQE), hier sind ein paar Fotos von der Aktivität



Rainer, DL5BAW, schreibt, dass der Juni Contest bei ihm wie gewohnt zäh verlief. "Die Bedingungen waren auch nicht so besonders hier aus der Nähe von Bremen. OK und HB9 waren nur sehr leise zu hören, an hinkommen war aber nicht zu denken"


Jürgen, DF3OL bemängelt die miesen Condx und die geringe Beteiligung.


Michel, F6HOK "Vielen Dank an alle Stationen Die Homemade-Station hat mal wieder viel Spaß gemacht. Habe den Eindruck, es war weniger Aktivität;


Werner, HB9CLN : " ... dieser (Contest) lief parallel zum 50MHz-Contest, deshalb mit etwas weniger Aufwand: IC202, 100W-PA und 5-Element-Yagi auf 144MHz, IC706 mit 20W und 5-Element-Yagi auf 432MHz, Standort Niederenzi in der Nähe des Napf (1232m asl.)

Da Gewitter angedroht war, baute ich die Antennen auf dem Heuboden eines Stalls auf, also indoor, unmittelbar unter dem Dach, was sicher nicht optimal war (s. Foto). Ab etwa 1530z ging das Unwetter dann tatsächlich los, neben Donner gabs auch Hagel und somit viel elektrisches und akustisches QRM. Auf 70cm war zunächst gar nichts nutzbares zu hören, erst dank ON4KST-Chat und viel Geduld der Gegenstationen kamen dann doch noch drei schöne QSOs ins Log. Hat auch diesmal wieder viel Spass gemacht!


Roland, DL2OM : "Eine kurze Flaute im IARU-Contest auf 6 m wurde genutzt, um wenigstens fuer 45 Minuten Praesenz auf 2 m zu zeigen. Eine Teilnahme auf 70 cm fiel ganz aus."


Stefan, DL2YDS :