+++ Das war die HamRadio 2022 +++     Die...

Die Jahre 2001–2010

2001 trifft man sich wieder auf der Fuchskaute. Es gibt verschiedene Vorträge, u. a. über die große DX-Pedition nach D68C. Bei der AGCW-Versammlung am Sonntag wird Gerhard Paul DF6SW als langjähriger Diplommanager geehrt, sein Nachfolger für das CW-500 und das UKW-Diplom wird Karsten Klammer DL7MAX. Der bisherige Schatzmeister DK8XW gibt sein Amt weiter an Michael Eggers DL9LBG. Es werden einige Satzungsänderungen diskutiert. Der Samstag sind die CW-Wettkämpfe im Rahmen des Deutschen Telegrafiepokals. Als Vertreter des DARC ist Matthias Kolpe DL4MM anwesend und für den DTP zuständig. Über den Tag verteilt finden einige Vorträge statt. Jens Sperling DL7AKC berichtet über die professionale DX-Pedition nach D68C. Die Auszeichnung „Goldene Taste“ erhält in diesem Jahr Hartmut Weber DJ7ST. Nach dem Westerwälder Buffet wird für viele die Nach kurz. Bei der Mitgliederversammlung gibt es Diskussionen um eine Ehrenmitgliedschaft, daher wird in der INFO eine entsprechende Liste abgedruckt. Ehrenmitglieder sind derzeit: DJ5QK #001, DL7DO #024, DJ7ST #0129, DK7GL #0147, DK9FN #0220, DL1BU #0222, DK9ZH #0334, DF5DD #0489, OE6RE #1800.

2002 ist das CW-Wochenende erstmalig in Erbenhausen in der Rhön, die Räumlichkeiten auf der Fuchskaute reichen nicht mehr aus. Dieser neue Standort im „Eisenacher Haus“ auf dem Ellenbogen gefiel allen so gut und wir wurden von der Familie Lehmann so hervorragend beherbergt, dass fortan jedes Jahr Erbenhausen unser Ziel sein wird für das Treffen. Am Freitagabend treffen sich anwesenden HSC-Freunde, dabei stellt sich Jens Sperling DL7AKC als neuer Sekretär vor. Am Samstagvormittag sind die Wettbewerbe im Rahmen des DTC, durchgeführt wie schon bisher von DL4MM. Tagsüber gibt es verschiedene Vorträge, die anwesenden FMC-Mitglieder treffen sich zum Gedankenaustausch. Sonntagvormittag ist die AGCW-Mitgliederversammlung, anwesend sind 33 Stimmberechtigte. Die bereits 2001 beschlossene Satzung ist nun gültig. Bei der Vorstandswahl werden die Ämter des 1. und 2. Vorsitzenden getauscht. Bei der Ham Radio ist die AGCW wieder mit einem Stand präsent. Neuer Auswerter der QRP-Konteste wird Eddi Ramm DK3UZ. Die Kassengeschäfte übernimmt Petra Pilgrim DF5ZV. DL1AH kündigt eine AGCW-Archiv DVD an.

2003 trifft man sich erneut ein Erbenhausen zum gemeinsamen großen CW-Wochenende der CW-Klubs AGCW, HSC, RTC und FMC. Jede Gruppe hat ihre eigene Versammlung, nach außen hin sind wir aber eine gemeinsame große CW-Veranstaltung. Ein besonderer Höhepunkt wird ein Sked mit Felix DP1POL aus der Antarktis, an einer provisorisch aufgebauten Station können einige OP einen kurzen Gruß an der Taste mit Felix austauschen. Die AGCW-DVD ist fertiggestellt mit vielen Informationen. Beim DTP nehmen wieder viele schnelle OP teil, nachmittags sind Vorträge. Am Abend serviert uns der Chef des Hauses ein wundervolles Buffet, das keine Wünsche offen lässt. Neuer Kassenwart ist seit 01.01.2003 Petra Pilgrim DF5ZV. Neuer Auswerter des HNYC wird erneut Werner DF5DD, für Internetseite wird künftig Michael Straub DF4WX verantwortlich sein.

2004 kommen zum Treffen über 100 OP. Der Freitag ist Anreisetag mit vielen persönlichen Gespächen, Samstag trifft sich vormittags der HSC, der DTP wird ausgetragen, am Nachmittag treffen sich die dort anwesenden FMC-Freunde, es gibt Filmvorführungen und Vorträge, u.a. über die DX-Pedition nach 3B9C. Die DX-Peditionen 3B9C und T33C werden durch die AGCW finanziell unterstützt. Der Abend ist für das Buffet, für die Preisverleihung und für Gespräche vorgesehen. Die AGCW hat nun einen eigenen Wohnwagen und hat ihn zum Funkmobil umgebaut. Teilnahme bei der Ham Radio mit eigenem Stand wie gehabt. Die Mitgliederversammlung ist wie gehabt am Sonntag Vormittag.

2005 ist wieder viel los auf dem Ellenbogen bei Erbenhausen, weit über 100 CW-freunde sind anwesend. Der Freitag wird von den meisten als Anreisetag genutzt, so bleibt am Samstag ausreichend Zeit für den DTP des DARC. FMC und HSC treffen sich zu ihren eigenen Versammlungen, am Nachmittag gibt es Wort- Dia- und Filmvorträge. Die AGCW-Versammlung ist am Sonntag vormittags. Neuer QTC-Redakteur wird Eddi Ramm DK3UZ. Das Service-Referat übernimmt Lutz Schröer DL3BZZ.

2006 wird die AGCW 35 Jahre alt. Mit den Sonderrufzeichen DQ35AGCW und DR35AGCW und dem SDOK AGCW35 wird fleißig Betrieb gemacht. Der Ehrenpräsident Ralf Herzer DL7DO schickt Grüße an die Versammlung, der FMC grüßt ebenfalls zum Jubiläum. Die AGCW hat inzwischen 2.200 Mitglieder. Der Vorstand ist turnusmäßig neu zu wählen, Ergebnisse: 1. Vorsitzender Rolf Grunwald DL1ARG, 2. Vorsitzender Dr. Detlef Petrausch DL7NDF, 3. Vorsitzender Michael Straub DF4WX, Sekretär Lutz Schröer DL3BZZ, Kassengeschäfte Petra Pilgrim DF5ZV. Der Bearbeiter der AGCW-Trophy DJ2XP muss aus gesundheitlichen Gründen abgeben an Ralf Kaucher DK9PS, die Arbeit für die EUCW übernimmt Joe DK7VW. Sieger im Wettbewerb Goldene Taste 2005 wird Roland ON5GK.

2007 ist am Freitag wie üblich für viele Anreise, FMC-Versammlung und gemütliches Beisammensein. Samstag DTP, HSC-Versammlung und Berichte über DX-Peditionen, am Sonntag ist wie üblich die AGCW-Versammlung. DF5DD gibt die Bearbeitung des HNYC weiter an Daniel Schirmer DL5SE sowie die Bearbeitung der QRP/QRP-Party an Jürgen Mertens DJ4EY. Die AGCW wird bei der Ham Radio einen Stand besetzen, bei der Ham Radio Viadrina in Frankfurt/Oder und auf dem Dortmunder Flohmarkt wird die AGCW ebenfalls präsent sein.

2008 in Erbenhausen, das Treffen findet diesmal an zwei Tagen inmitten von Wolken statt, diese reichen bis zum Boden. In Absprache mit allen beteiligten Gruppen und dem Haus wird das CW-Wochenende künftig jeweils am 3. Aprilwochenende stattfinden. Sieger beim DTP sind diesmal Fabian DJ1YFK, Thomas DL2RMC und Arno DL1CW die besten ihrer jeweiligen Gruppe. Der älteste Teilnehmer heute ist Peter Braun DL9SJ, er ist beim Gebewettbewerb mit der Handtaste dabei und erzielt eine excellente Leistung, fehlerfrei und ohne Irrungen. Die Treffen von FMC, HSC und AGCW finden wie üblich statt und es gibt wieder einige interessante Berichte über DX-Peditionen. Die AGCW ist in diesem Jahr wieder bei der Ham Radio und der Viadrina in Frankfurt/Oder vertreten. Die DVD der AGCW wird neu erstellt, Werner DF5DD übernimmt die Bearbeitung und die Auswertung der VHF/UHF-Konteste Manfred Busch DK7ZH.

2009 ist das Eisenacher Haus wieder voll in Telegrafistenhand. Der Chef des Hauses hat inzwischen die Verantwortung an seinen Sohn und Nachfolger übergeben, das ändert aber nichts amn den sehr zuvorkommenden Service des Hauses. Der Ablauf ist wie gehabt, am Samstag DTP, FMC-Treffen, HSC-Treffen, Vorträge. Sonntag AGCW-Versammlung. DF5DD stellt den bisherigen Stand der neuen Archiv-DVD vor. Der Wettergott meinte es diesmal wieder nicht gut mit uns, zwei Tage lang Wolken. Auch in diesem Jahr ist die AGCW bei der Ham Radio und der Viadrina vertreten.

2010 findet das CW-Wochenende bei schönstem Frühlingswetter statt. Freitag Anreise, Samstag DTP, Treffen von FMC und HSC, Vorträge von DX-Peditionen von Georg DK7LX, Betriebstechnik beim QTC von DL9SJ, Geschichte des Funkdienstes auf Fischereischiffen von Hans DO1SFK. Jens DL7AKC berichtet über seine China-Reise. Bei der AGCW-Versammlung am Sonntag wird der Vorstand neu gewählt: 1. Vorsitzender DL1ARG, 2. Vorsitzender Jörg Meinhold DO1TTJ, 3. Vorsitzender Bernd Müller DK7ZT, Sekretär Lutz Schöer DL3BZZ, Kasse Petra Pilgrim DF5ZV. Mitgliederstand 2278, davon 1356 Vollmitglieder. Rolf DL1ARG tritt am 01.10.2010 aus gesundheitlichen Gründen zurück. Heinz DF4BV erhält die Goldene Taste 2009, Thomas DL2FAK wird für 30 Jahre als ZAP-Manager geehrt, Klaus DK7DO für 30 Jahre Betreuung des W-AGCW-M Diploms. Es wird eine Aufnahmegebühr in Höhe von 5 € festgelegt.

[timeline-express]

Noch kein AGCW-Konto? Hier registrieren!