Wir gratulieren den Gewinnern des ZAP-Merit-Contest 2020! Vielen Dank allen...

In stillem Gedenken

Das schönste Denkmal das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
(Albert Schweitzer)

Stenglein, Helmut (DK9MH)

Nachruf auf Helmut Stenglein (DK9MH) von Bernhard Kruse (DK8BZ)

Völlig überraschend hat unser langjähriges Mitglied im Ortsverband
München-Süd, C18, OM Helmut Stenglein (DK9MH) am 8. Dezember 2019 nach
schwerer Krankheit im Alter von nur 76 Jahren für immer seine geliebte
Morsetaste aus der Hand legen müssen.


Helmut gehörte zu den Aktiven im OV. Er besuchte regelmäßig den OV-Abend
und freute sich stets über die zahlreichen QSL-Karten, die er dann
entgegennehmen konnte. Beim Fieldday-Contest stellte er sich immer wieder
als CW-Operator zur Verfügung, um damit dem Ortsverband zu Punkten für die
Clubmeisterschaft zu verhelfen. Auch schätze er die Geselligkeit rund um
den Contest auf unserem Fielddayplatz.

Seine besondere Vorliebe war die Morsetelegrafie. Die meisten seiner QSOs
führte er in dieser Betriebsart durch. Er nahm immer wieder an
CW-Contesten teil, nicht um vordere Plätze zu belegen, sondern aus Freude
am Morsen. Ob mit ‚Schlackertaste‘, Paddle oder Handtaste, Helmut
berichtete immer begeistert von diesen Aktivitäten und versuchte so,
andere OMs und YLs im Ortsverband für CW zu motivieren. Er verschloss sich
aber auch nicht den Digimodes, so dass er viele QSOs in erst RTTY, dann in
JT65/JT9 und später FT8 tätigte.

DK9MH war Mitglied beim AGCW-DL e. V. (#3566) und 43 Jahre Mitglied im DARC e. V.;
im Jahre 2016 wurde er für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Helmut wird uns fehlen, und wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Bernhard Kruse (DK8BZ)

Manfred Busch, DK7ZH

Liebe AGCW-Clubmitglieder,

Leider muss ich Euch heute eine traurige Nachricht überbringen. Manfred Busch, DK7ZH, unser langjähriger Freund und engagiertes Clubmitglied in der AGCW-DL, ist heute nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Sein plötzlicher und unerwarteter Tod reißt eine tiefe Lücke in unsere Reihen, die schwer zu schließen sein wird.


 

Dear AGCW Clubmembers, I’m afraid I have some sad news to convey to you today. Manfred Busch, DK7ZH, our friend and longtime, committed club member in the AGCW-DL, passed away today after a short, serious illness. His sudden and unexpected death tears a deep gap into our ranks, which will be difficult to close.

Für den Vorstand, Mario Fietz, DL4MFM


 

In tiefer Trauer müssen wir uns von unserem langjährigen Sekretär und Vorstandsmitglied Manfred, DK7ZH, verabschieden. Sein Tod reißt ein großes Loch und lässt uns fassungslos zurück. Seine erste Amateurfunklizenz bekam Manfred 1980, seit 1984 ist er unter dem Rufzeichen DK7ZH auf den Bändern zu hören, sowohl auf HF als auch VHF/UHF. Als Funker erreichte er viele hohe Auszeichnungen, zahlreiche der AGCW und der DIG, der er bis 2009 angehörte. Schon zu Beginn seiner Amateurfunkkarriere kam er zur AGCW-DL in der er sich jahrelang als Sekretär und Vorstandsmitglied engagierte. In dieser Funktion war er praktisch rund um die Uhr im Einsatz. Viele Mitgliederanfragen und Aktionen, wie der Versand von Kapuzenpullovern und Baseballcaps, wurden durch ihn souverän gemanagt und postwendend beantwortet. Zusätzlich wertete Manfred noch die VHF/UHF Conteste der AGCW-DL aus. Ein Pensum, das schwer zu übertreffen ist. Der Vorstand der AGCW-DL würdigte Manfreds Einsatz durch Ernennung zum Ehrenmitglied. Manfred war als Sekretär die gute Seele der AGCW-DL. Durch seine freundliche und optimistische Art gelang es ihm beständig, auch in kontroversen Angelegenheiten immer wieder die Wogen zu glätten und den richtigen Ton zu treffen. In schwierigen Zeiten hielt er die AGCW zusammen und setzte sich leidenschaftlich für die Vereinsziele ein. Für viele befreundete Funkamateure war er so etwas wie das Gesicht der AGCW und zeigte unermüdlich Präsenz. Die Ham Radio, Interradio, der Funk.Tag wie auch der Amateurfunkflohmarkt in Dortmund waren feste Termine, bei der er die AGCW öffentlich vertrat. Wer Manfred näher kennen lernen durfte, wird ihn auch als hervorragenden Koch und guten Gastgeber zu schätzen wissen. Nach kurzer schwerer Krankheit ist Manfred am 14.07.2019 in Offenbach verstorben. Am 22.07. fand die Urnenbeisetzung statt, auch einige OMs der AGCW konnten sich von Manfred hier verabschieden. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Lebensgefährtin Lisa, seiner Tochter und seinen Söhnen, seinen Enkeln wie auch allen Freunden und Angehörigen. Der Vorstand der AGCW nimmt schweren Herzens von Manfred Abschied und wird ihm ein würdiges Andenken gewähren. Martin Gloger, DM4CW 2. Vorsitzender

Nachruf auf Werner Jochem (DK7VW) von Lothar Grahle (DL1DXL)

Am 17.1.2021 verstarb nach schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren OM Werner Jochem, DK7VW (AGCW# 1983). Joe, wie er auf dem Band genannt wurde, war ein international bekannter und sehr aktiver Telegrafist. Er war auch Mitglied im HSC und im FOC. 1998 wurde er zum Präsidenten der AGCW gewählt. Dieses Amt hatte er nur kurze Zeit inne. Mit OM Joe verlieren wir einen verdienstvollen und sehr kompetenten Telegrafisten. Sein CW auf den Bändern werden wir vermissen. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Lothar DL1DXL


Nachruf auf Werner Jochem (DK7VW) vom Vereinsvorstand

Die Arbeitsgemeinschaft Telegrafie trauert um ihren ehemaligen 1. Vorsitzenden Werner “Joe” Jochem, DK7VW. Werner ist nach langer Krankheit am 17. Januar 2021 im Alter von 66 Jahren verstorben. Er war seit 1977 engagierter Funkamateur, wobei seine besondere Liebe stets der Telegrafie galt. Werner (Joe) war von April 1998 bis September 1999 1. Vorsitzender des AGCW-DL e. V. Unter seinem Vorsitz wurden wesentliche Entscheidungen zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Vereins getroffen. So gehen unter anderem die heute noch gültige Satzung des Vereins, die regelmäßigen Messestände auf der HAMRADIO in Friedrichshafen sowie die Wiedereinführung der gemeinsamen CW-Wochenenden der AGCW mit HSC und DARC auf seine Amtszeit zurück. Auch nach dem Ausscheiden aus dem Vorstand blieb er dem Verein freundschaftlich verbunden, sein Rat wurde gerne gehört.

Werner war ein enthusiastischer Funkamateur und streitbarer Geist, der es verstand, andere zu überzeugen und Ideen, die er für richtig erkannt hatte, auch gegen Widerstände durchzusetzen. Auch in anderen Telegrafie-Clubs war er aktiv, unter anderem von 2006 bis 2013 als Diplom- und Contest-Manager der European CW Association. Für seinen Verein, den AGCW-DL e. V. , hat er als Vorsitzender in kurzer Zeit durch großen persönlichen Einsatz viel erreicht. Werner wird immer einer von uns bleiben, wir bewahren uns ein ehrendes Andenken an unseren treuen Freund.

Für den Vereinsvorstand
Karlheinz, DK8KK
2. Vorsitzender (komm.)

NACHRUF EINREICHEN

Noch kein AGCW-Konto? Hier registrieren!