Die Arbeitsgemeinschaft Telegrafie (AGCW) begeht in diesem Jahr ihr 50-jähriges...

AGCW-Aktivitätswoche

Ziel

Der AGCW-DL e. V. lädt alle Telegrafistinnen und Telegrafisten und SWL herzlich zur Teilnahme an der jährlich in der Woche vor Pfingsten (Montag-Samstag) stattfinden Aktivitätswoche ein. Diese Funkaktivität ist kein Wettbewerb (Contest) im eigentlichen Sinne, er dient der Belebung der Bänder mit der Betriebsart CW. Alle Teilnehmer führen reguläre QSOs und tauschen dabei Empfangsrapport und den Vornamen aus.

Klassen und Bänder

  • 160 m (1.810-1.840 kHz)
  • 80 m (3.510-3.560 kHz)
  • 60 m (5.351,5-5.354,0 kHz)
  • 40 m (7.010-7.040 kHz)
  • 30 m (10.100-10.130 kHz)
  • 20 m (14.000-14.060 kHz)
  • 17 m (18.068-18.095 kHz)
  • 15 m (21.000-21.070 kHz)
  • 12 m (24.890-24.915 kHz)
  • 10 m (28.000.28.070 kHz)
  • 6 m (50.000-50.010 kHz)
  • 4 m (70.100-72.800 kHz)
  • 2 m (144.025-144.150 kHz)
  • 70 cm (432.025-432.150 kHz)

 

Der Bandplan der IARU Region 1 ist zwingend einzuhalten.

Sendeleistung: jede für das jeweilige Band zulässige gemäß zugewiesener Lizenzklasse.

 

Wertung

  1. QSO-Punkte:
    Je QSO ein Punkt, sendende QRP-Stationen erhalten je QSO zwei Punkte.
    SWL erhalten einen Punkt für jedes vollständig protokollierte QSO.
  2. Multiplikatoren: keine
  3. Gesamtpunkte: Summe der QSO-Punkte aller Bänder.

Termin

Montag, 17.05.2021 0000 UTC bis Samstag, 22.05.2021 0000 UTC.

Auszeichnung

Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer kann sich eine DIN A4 Urkunde (PDF) nach Abschluss der Auswertung exportieren.

Ergebnisse

Die Ergebnislisten sind auf der Ergebnisseite zu finden

Software

Betriebsart

Nur CW (A1A)

Auswerter

Michael Straub (DF4WX)
Steinstraße 9
D- Münster-Sarmsheim
E-Mail aktivitaetswoche@agcw.de

Betrieb

Nur CW (A1A). Nur Einmann-Betrieb (Single OP). Es dürfen nur ein TX und RX bzw. TRX gleichzeitig betrieben werden. Jede Station darf nur einmal pro Band gearbeitet werden. Der Einsatz von Decodern oder Lesesoftware ist nicht gestattet.

  1. Anruf: CQ AGCW TEST
  2. Rapport: RST+ “/” + Name. Beispiel: 579/Klaus
    Der Schrägstrich ist Bestandteil des Rapports und ist zu senden.

Logs

Es werden ausschließlich Logs im Cabrillo-Format akzeptiert, die dem Beispiellog entsprechen müssen. (Link). Zudem muss der Name einer Log-Dateien das Rufzeichen in Großbuchstaben enthalten —  beispielsweise DF4WX.cbr — damit eine eindeutige Zuordnung von Teilnehmer zu Datei möglich ist. Fehlerhaft bezeichnete Log-Dateien werden bei der Auswertung nicht berücksichtigt.

Die QSO-Daten innerhalb der Log-Datei sind in genau dieser Reihenfolge:

  1. Frequenz
  2. Betriebsart (immer CW)
  3. Datum
  4. Uhrzeit
  5. eigenes Rufzeichen,
  6. gesendeter RST
  7. gesendeter Austausch
  8. Rufzeichen der Gegenstation
  9. empfangener RST
  10. empfangener Austausch

einzutragen.

Ein kostenloses Logprogramm kann z.b. von der Firma Arcomm bezogen werden.

Logeinreichung per E-Mail bis spätestens 14 Tage nach Ende des Wettbewerbs, Checklogs sind willkommen.

Abgabe

14 Tage nach Ende des Wettbewerbs. Verspätete Einreichungen können nicht berücksichtigt werden.

LOG EINREICHEN

Fragen zum Contest?

Wir stehen Rede und Antwort!

Ihre LOG-Datei wurde erfolgreich übermittelt.

Noch kein AGCW-Konto? Hier registrieren!