+++ Das war die HamRadio 2022 +++     Die...

Die Jahre 2011–2020

2011 – die AGCW wird 40 Jahre alt. Jörg Meinhold schreibt im Bericht zum CW-Wochenende: „Erbenhausen muss man erleben, das kann man nicht beschreiben“. DTP, Mitgliederversammlungen von FMC und HSC, Vorträge über die ZL8X-Pedition von DL6FBL. DK7ZH stellt seine vollautomatische Kontestauswertung vor, DL9SJ informiert über die Geheimnisse von Endstufen, DJ6ZM stellt seine Remote Rig vor, DK8UE berichtet über den Astropeiler Stockert. Bei der AGCW-Versammlung ist ein neuer 1. Vorsitzender zu wählen, vorgeschlagen und gewählt wird Wolfgang Borschel DK2DO. Petra Pilgrim DF5ZV und Bernd Müller DK7ZT erklären nach der Entlastung des Vorstandes ihren sofortigen Rücktritt. Als neuer Kassenwart wird Andreas Adler DK9HE vorgeschlagen und gewählt, als 3. Vorsitzender wird Eddi Ramm DK3UZ gewählt. Die nächste Ausgabe der INFO soll erstmals auch als PDF-Datei angeboten werden. Im Eisenacher Haus wird auf Vorschlag von DL9SJ eine Glasvitrine aufgestellt, in der zur Verfügung gestellte Morsetasten und andere CW-Exponate gezeigt werden. Pit DL9SJ ist bereit für die Aktualisierung. Auch in diesem Jahr Teilnahme bei der Ham Radio, Viadrina und Interradio.

2012 wird die INFO auf Wunsch auch im PDF-Format zur Verfügung gestellt. Im letzten Jahr werden von der AGCW 4 DX-Peditionen ideell und materiell unterstützt. Der 2. Vorsitzende DO1TTJ hat im März 2012 sein Amt aufgegeben und ist gleichzeitig aus der AGCW ausgetreten. Es wird ein Ältestenrat als Ehreninstanz nominiert, der insbesondere die Ziele der AGCW im Auge behalten soll, Mitglieder sind DL1AH, DF4BV und DJ4EY. Zurzeit gibt es 2296 Mitglieder. Teilnahme bei der Ham Radio, der Viadrina und der Interradio. Mitgliederstand 2296. Die beiden Kassenprüfer DF4BV und DF5DD schlagen eine Überarbeitung der Reisekostenregelung vor, die bisherige Regelung entspricht nicht den gesetzlichen Vorschriften.

2013 kann bei der Versammlung der Präsident des Schweizerischen Telegrafie Club OM Hugo Huber HB9AFH begrüßt werden. Wolfgang DK2DO berichtet über den Beschluss der AGCW als Unterstützer des Antrages „CW als Weltkulturerbe“. Bei der anschließenden Wahl des Vorstandes wird Sylvester Föcking DH4PB als 2. Vorsitzender neu gewählt, er wird auch als Redakteur tätig sein. Zum Sekretär wird Manfred Busch DK7ZH gewählt. Die angepasste Reisekostenordnung wird beschlossen. DX-Peditionen sollen künftig nicht mehr finanziell unterstützt werden.

2014 war das CW-Wochenende bis zur letzten Minute ungewiss. Seit einiger Zeit hörte man hinter vorgehaltener Hand vom Gerücht einer angeblichen Insolvenz des Eisenacher Hauses. Der Besitzer hat jedoch für unser Treffen eine Sondergenehmigung des Insolvenzverwalters erreicht, an diesem Wochenende für uns als langjährige Gäste das Haus zu öffnen. Die Bewirtung klappt wie gewohnt vorzüglich. Als wir dann erfahren, das Personal arbeite ohne Bezahlung, wird spontan bei den FMC-Mitgliedern eine größere Summe gesammelt, der HSC schließt sich an und die AGCW verdoppelte den schon gesammelten Betrag. Insgesamt kann DL9SJ als Freund des Hauses eine Summe von 2.000 € an das Hotelpersonal überreichen. Bei der AGCW-Versammlung am Sonntag sind 35 stimmberechtigte Mitglieder anwesend. Wolfgang Borschel DK2DO vertritt die AGCW beim RTA. Die Software „Wattwächter“ wird vorgestellt, sie hilft bei der Erstellung einer Selbsterklärung. Die AGCW unterstützt die Bemühungen von IKM und DARC, eine Anerkennung der Morsetelegrafie als immaterielles Kulturerbe durch die UNESCO zu erreichen. Der Mitgliederstand Ende 2013 ist 2.342. Nachdem auch der Kassenbericht vorgetragen und von den Kassenprüfern für gut befunden ist wird dem Vorstand Entlastung erteilt. Auch in diesem Jahr ist die AGCW bei Ham Radio in FN und bei der Interradio in Hannover präsent.

2015 ist das Treffen wieder in Erbenhausen. DK2DO berichtet über ein Abstimmungsgespräch mit dem HF-Referat des DARC über das Thema CW-Bereiche. Nach dem Bericht des Vorstandes wird dieser entlastet. Unser Kassenwart Andy DK9HE kündigt an, dass er aus geschäftlichen und familiären Gründen nicht mehr kandidieren will. Anwesend sind heute 30 stimmberechtigte Mitglieder zur Neuwahl des Vorstandes mit folgendem Ergebnis: 1. Vorsitzender wie bisher DK2DO, 2. Vorsitzender wird Rudolf Waschneck DH3LK, 3. Vorsitzender wie gehabt Eddi Ramm DJ6UX. Als neuer Kassenwart stellt sich Elke Fischer DK1FE zur Verfügung. Zwecks Ehrung zur 40-jährigen Mitgliedschaft wurden 34 Mitglieder ausfindig gemacht, drei Jubilare sind heute anwesend und können die Urkunde in Empfang nehmen: Ulrich Hörmann DK3QH, Hans Gall DK3YD und Holger Matthiessen DK4LX. Die Goldene Taste 2014 wird an Joachim Hetzer DJ5AA verliehen. Messepräsenz wie gehabt bei der Ham Radio in FN und der Interradio in Hannover.

2016 kündigt Wolfgang Borschel DK2DO an, dass er wegen gesundheitlicher Probleme sein Amt als 1. Vorsitzender abgeben müsse, seine Aufgaben übernehmen der 2. und der 3. Vorsitzende zusätzlich bis auf weiteres. Eddi DJ6UX berichtet, dass das HF-Referat des DARC die Beschneidung der CW-Segmente der Bänder 80 und 30 m beantragen will. Die Kassenwartin Elke DK1FE hat inzwischen alle Unterlagen von Andy DK9HE übernommen. Manfred DK7ZH berichtet von 65 Neumitgliedern, 18 Austritten und 21 Verstorbenen. Er plädiert dafür, die AGCW-INFO als PDF-Datei den Vorzug zu geben, um Kosten einzusparen. Joachim Hetzer DJ5AA erwarb dreimal hintereinander die Goldene Taste. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhält Albert Mayer DK8CM die Urkunde überreicht. An DK5PZ, DK8KC, DJ6TK, DK6SX und DL1RV werden die Urkunden mit der Post geschickt. Auf der Ham Radio war die AGCW wieder mit einem Stand präsent.

Eddi DK3UZ bittet später darum, sein Amt aus familiären Gründen bis auf weiteres ruhen zu lassen. Die AGCW wird nun nur noch DH3LK und DK1FE vertreten, beide sind bekanntlich erst kurze Zeit im Amt. Rudolf kann seine Funktion oft nicht ausfüllen, z.B. bei eintreffenden Fragen, Elke hat als Kassenwartin Probleme mit dem Banksystem. Die Hauptarbeit liegt nun bei Manfred Busch DK7ZH, der trotz eigener familiärer Probleme mit aller Kraft versucht eine drohende Auflösung der AGCW zu verhindern. Er hat es geschafft, Rolf Heine DL6ZB für die Aufgabe des RTA-Vertreters zu überzeugen mit Option auf mehr. Rolf hat sehr gute Kontakte zu entsprechenden Institutionen. Nach Überzeugungsarbeit gibt Manfred DK7ZH bekannt, dass nach kurzer Abfrage alle zur Zeit im Amt befindlichen Vorstandsmitglieder dafür gestimmt haben, dass Rolf Heine DL6ZB das Amt des 1. Vorsitzenden kommissarisch bis zur nächsten Neuwahl übernimmt. Bei dieser Gelegenheit darf mal erwähnt werden, dass bei den Schwierigkeiten der letzten Wochen der Ältestenrat in manche Gespräche einbezogen wurde, eine ganze Reihe persönlicher Telefonate habe ich mit Manfred DK7ZH geführt, ich konnte ihm so manchen Tipp geben und mitunter war ich ein geduldiger Zuhörer, wenn er sich einfach die Last von seinen Schultern reden wollte. In der Zwischenzeit haben DH3LK und auch DK1FE klar zum Ausdruck gebracht, dass sie nicht wieder kandidieren werden. Das war kein leichtes Jahr für die AGCW-DL.

2017 tritt bei der AGCW-Versammlung ein kommissarischer Vorstand an, in den vergangenen Wochen wurde schon viel Arbeit geleistet. Anwesend sind 36 stimmberechtigte Mitglieder. Rolf DL6ZB stellt zunächst einmal seine Ziele vor, der 3. Vorsitzende Eddi DJ6UX lässt sich aus persönlichen Gründen entschuldigen, der 2. Vorsitzende Rudolf Waschneck DH3LK und die Kassiererin Elke Fischer DK1FE sind nicht anwesend. Manfred DK7ZH berichtet über seine Tätigkeit als Sekretär, er hat die Mitgliederdatei um Emailadressen ergänzt, der Lastschrifteinzug wurde eingeführt, die Mitgliederverwaltung wurde mit neuer Software und einem neuen Laptop wesentlich vereinfacht. Die Neuwahl des Vorstandes ergibt folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Rolf Heine DL6ZB, 2. Vorsitzender Dr. Martin Gloger DM4CW, 3. Vorsitzender Lothar Grahle DL1DXL, Kassenwart Joachim Hertterich DL1LAF, Sekretär Manfred Busch DK7ZH. Alle werden in getrennten Abstimmungen mit jeweils 36 JA-Stimmen, keiner NEIN-Stimme und keiner Enthaltung gewählt. Für 40-jährige Mitgliedschaft erhält Christoph Schulte DK7DC die Urkunde direkt überreicht. DL1VDL und DF5DD übermitteln Grüße vom HSC bzw. vom FMC und wünschen dem neuen Vorstand gutes Gelingen.

2018 ist das CW-Wochenende wieder in Erbenhausen. Die Versammlungen von FMC, HSC sind am Freitag bzw. am Samstag, die AGCW Versammlung wie immer am Sonntag. Dieses war wohl das letzte Treffen in Erbenhausen, wegen eines Pächterwechsels und anderen Veränderungen bedingt muss ein neuer Standort gesucht werden. DL6ZB und DK7ZH waren bei der FMC-Mitgliederversammlung in Erwitte im Oktober dabei, DF5DD schlug diese Lokation als neuen Tagungsort vor und besichtigte mit beiden die gesamten Räumlichkeiten. Das spätere Angebot des Hotels kam unseren Vorstellungen entgegen und somit wurde Erwitte als Standort für das Treffen 2019 festgelegt. Für 40-jährige Mitgliedschaft werden geehrt: Wolfgang Borschel DK2DO und Ralf Kaucher DK9PS, Edmund Ramm DJ6UX bekommt die Urkunde zugeschickt. Mit einem professionellen Messestand und einer größeren Mannschaft soll die AGCW bei der Ham Radio vertreten sein.

2019 gibt es eine Änderung, die seit 1976 herausgegebene AGCW-INFO wird aus Kostengründen nicht mehr erscheinen, stattdessen soll mehrmals im Jahr das „AGCW-Telegramm“ als PDF-Datei zur Verfügung gestellt werden. Hier kann in kürzeren Abständen über aktuelle Themen berichtet werden. Die Mitgliederversammlung findet wie geplant erstmalig in Erwitte statt. Nach Eröffnung der Versammlung gibt der 1. Vorsitzende Rolf Heine DL6ZB vorab bekannt, dass er aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellt. Zunächst einmal überreicht DL6ZB an zwei anwesende Jubilare die Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft an Werner Hennig DF5DD und an Dieter Adam DJ1BC. Der nicht anwesende 3. Jubilar Alfred Diergarten DJ6PC erhält seine Urkunde später durch DF5DD überreicht. Ein wesentlicher Punkt des Vorstandberichtes ist die kritische Zusammenarbeit vom Vorstand und Sylvester Föcking DH4PB, der seine Redaktionsarbeit nicht ausgiebig gewürdigt sieht. DH4PB beendet seine Arbeit als Redakteur. Deshalb und auch aus Kostengründen will der Vorstand die INFO einstellen und ersatzweise das Mitteilungsblatt in PDF-Form bevorzugen. Manfred DK7ZH berichtet über das abgelaufene schwierige Jahr, die Mitgliederzahl beträgt inzwischen 2.266. Joachim DL1LAF stellt den Kassenbericht vor. Bei der anschließenden Neuwahl findet sich kein 1. Vorsitzender, diese Aufgabe übernimmt satzungsgemäß der 2. Vorsitzende Dr. Martin Gloger DM4CW zusätzlich. Neu gewählt wird als 3. Vorsitzender Mario Fietz DL4MFM. Es wird berichtet, dass die in Erbenhausen bisher aufgestellte Vitrine mit CW-Exponaten stark beschädigt worden sei. Holger Matthiessen DK4LX will sich der Sache annehmen und berichten.

2020 beendet der bisherige 2, Vorsitzende DM4CW seine Tätigkeit, seine Aufgagbe übernimmt Karlheinz Geyer DK8KK kommissarisch. Die Stelle des 1. Vorsitzenden ist weiterhin unbesetzt. Das Jahr 2020 wird völlig anders als gedacht. Das CW-Wochenende sollte wieder in Erbenhausen stattfinden, alle Planungen waren abgeschlossen. Nun hat uns die weltweite Corona Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht, das Treffen musste so wie überall in DL abgesagt werden, ebenso das Frühjahrstreffen 2021. Zum jetzigen Zeitpunkt (Mai 2021) kann niemand sagen wann das nächste Treffen stattfinden kann. Alle weiteren Infos zur AGCW sind der Webseite www.agcw.de zu entnehmen.

Noch kein AGCW-Konto? Hier registrieren!