+++ Ergebnis AGCW-NTC QSO-Party April 2024 liegt vor! +++

Read More

+++ Gemeinsame Aktivität der AGCW-DL und des DARC +++ Upload: ...

Read More
 
Protokoll der Mitgliederversammlung der AGCW am 13. April 2024

 

Ort:       Hotel Büker in Erwitte
Beginn:    14:00 Uhr
Ende:      15:15  Uhr
Leitung:   Susanne Hertterich (DC4LV)
Protokoll: Alfred Diergarten (DJ6PC)
 
1. Eröffnung der Mitgliederversammlung

Da der 1. Vorsitzende, Michael Straub (DF4WX) aus familiären Gründen nicht anwesend sein
konnte, eröffnete der 2. Vorsitzende, Lothar Grahle (DL1DXL) die Versammlung. Er stellte die
ordnungsgemäße Einladung und die Beschlussfähigkeit fest und nominierte die Sekretärin
Susanne Hertterich (DC4LV) zur Tagungsleiterin und Alfred Diergarten (DJ6PC) zum
Protokollführer. Die Tagesordnung wurde einstimmig genehmigt.

2. Gedenken und Ehrungen
Die Versammlung gedachte der Verstorbenen.
Geehrt wurde Lothar (DJ8EW) mit der goldenen Taste, ferner Andreas (DL3YN) und
Marianne (DB6DX) für 4O-jährige Mitgliedschaft. Lobend erwähnt wurde, dass Thomas
(DK3DUA) seit 2019 den DTC auswertet.

3. Tätigkeitsberichte der Vorstandsmitglieder

a. Michael Straub (DF4WX)
Susanne (DC4LV) verlas den Tätigkeitsbericht des nicht anwesenden Michael Straub
(DF4WX). Darin ging er auf folgende Punkte ein:
Beim Treffen des RTA ging es um die neue Prüfungsordnung. Die Behörde wird auch in
Zukunft freiwillige CW-Prüfungen abnehmen.
Mit der BNetzA stehen die AGCW und die anderen RTA-Vereine in einem Gedankenaustausch
über die neue Verordnung, die noch in einigen Punkten verbesserungsbedürftig ist.
Zum Imateriellen Kulturerbe Morsetelegrafie wurde der UNESCO die aktualisierte
Interessenbekundung von AGCW und DARC fristgerecht zugestellt.
Die Protokolle der monatlichen Vorstandssitzungen erhält der Ältestenrat, mit dem sich der
Vorstand bei Bedarf trifft.
Für das QRS-Net wird vorwiegend das Rufzeichen DLØSLW mit dem Sonder-DOK CW
benutzt.
Wegen einer seit Jahren verwaisten AGCW-Seite auf Facebook gibt es schwierige
Verhandlungen mit Facebook.
Für 2024 bestehen Planungen zur IKE-Aktivitätswoche, zur AGCW-Aktivitätswoche und zu
den Contestregeln.
Die RTA-Mitgliedsvereine wurden gebeten, darauf hinzuwirken, dass Inhaber der Lizenzklasse
E sich an ihre Bandbereiche halten. Viele Verstöße dagegen wurden festgestellt.

b. Lothar Grahle (DL1DXL)
OM Lothar wünscht sich für den Kurier mehr Beiträge aus den Reihen der Mitglieder. Er kann
sich einen Bereich im Kurier für ehemalige Schiffsfunker vorstellen.
Die AGCW hat 35 weibliche Vollmitglieder aber nur 2 YLs haben an der YL-Party
teilgenommen. Auch hat die YL-Runde seit langer Zeit nicht mehr stattgefunden.
Lothar rief zur Verteidigung der exklusiven CW-Bereiche in den Bändern auf. Er lehnt weitere
Kürzungen ab und appelliert an die Mitglieder, mehr Aktivität zu zeigen. Ein Ärgernis sind
DX-Peditionen, die im Bereich um 3.568 kHz FT8-Betrieb abwickeln. Auf Beschwerden
reagieren diese mit der Behauptung, die Software gebe diese Frequenz vor.

c. Volker Enderlein (DJ9BM)
Volker wies auf die Beiträge der AGCW in der CQ-DL hin. Leider wurden diese oft rigoros
gekürzt.
Ein weiteres Thema war der Schlackertastenabend. Dieser wurde auf 40m erweitert.

d. Joachim Hertterich (DL1LAF)
Joachim erläuterte die Kassenlage. Sehr detailliert stellte er Einnahmen und Ausgaben
gegenüber.

e. Susanne Hertterich (DC4LV)
Susanne gab einen Überblick über die Entwicklung der Mitgliederzahl. Ende 2023 hatte die
AGCW 2199 Mitglieder. Nach Bundesländern aufgeschlüsselt führt NRW sind 259 Mitgliedern,
gefolgt von Bayern mit 192 und Hessen mit 163 Mitgliedern.

4. Bericht der Kassenprüfer
Die Kassenprüfer Wolfgang (DF4XG) und Ingo (DJ2XY) stellten eine hervorragende
Kassenführung fest. Alle Belege waren vorhanden, es gab keinerlei Unklarheiten.

5. Antrag auf Entlastung des Vorstandes
Ingo (DJ2XY) stellte den Antrag auf Entlastung des Kassierers und des Vorstandes, der
einstimmig gebilligt wurde.

6. Ernennung der Kassenprüfer 2024/2025
Ingo (DJ2XY) bleibt Kassenprüfer; für Wolfgang rückt Frank (DJ3FR) nach.

7. Anträge der Mitglieder
Lothar (DL1DXL) stellte den Antrag, dass bei den QSO-Partys nicht beide Calls gegeben
werden müssen, sondern wieder wie früher und wie auch sonst üblich nur das eigene Call
gegeben werden muss. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

8. Verschiedenes
Emil (DL8JJ), der am Nachmittag über seine vergangene DXpedition nach Kamerun
berichtete, plant eine weitere DXpedition. Das Ziel steht noch nicht fest, aber er bittet, ihn wie
bei den früheren Aktivitäten finanziell zu unterstützen. Im Gegensatz zu manchen anderen
DXpeditionen hält sich Emil an die Bandpläne und fördert die Telegrafie in besonderem Maße.
Daher wurde mehrheitlich beschlossen, ihn für seine nächste DXpedition zu unterstützen.

9. Termine
Die AGCW wird wieder auf der HAM RADIO in Friedrichshafen vom 28.-30. Juni mit einem
Stand vertreten sein.

10. Schlusswort zum Ende der Mitgliederversammlung
Die Tagungsleiterin Susanne (DC4LV) bedankte sich für die Teilnahme und wünschte einen
guten Heimweg.
Alfred Diergarten, DJ6PC
Protokollführer

Noch kein AGCW-Konto? Hier registrieren!